Krippenalltag

Samichlaussäckli basteln mit den Eltern 

  

Was isch das für es Liechtli,

was isch das für en Schiin?

De Chlaus mit de Laterne

lauft grad de Wald durii. 

Siin Esel, de het glade,

er rüeft I-a, I-a!

Hüt dörf ich mit mim Meischter

emal is Schtädtli gaa. 

Im Sack do hets vill Nüssli,

au Tirggel, Zimetstärn,

die träg ich, au wänn's schwär isch,

für gross und chlii ganz gärn.

Schon bald kommt der Samichlaus zu uns auf Besuch. Damit wir ihm eine Freude machen können, lernen wir mit den Kindern fleissig dieses Lied für ihn. Zur guten Vorbereitung auf diesen hohen Besuch, brauchen wir natürlich auch ein Säckli damit der Samichlaus mit seinen Helfern dies mit Mandarinen und Schoggi füllen kann. Wir baten die Eltern unserer Kita um Unterstützung. So kamen sie an einem Freitagabend zu uns nach Sursee. Das Team bereitete eine Power Point Präsentation über den Kita Alltag vor und nutzte die Gelegenheit, alle Teammitglieder den vor allem neueren Eltern vorzustellen. Anschliessend ging es mit dem Basteln los. Das Kita Team bereitete alles vor, so dass es an nichts fehlte. Wir entschieden uns für Säcklis aus Petflaschen. Diese malten, verzierten und beklebten die Eltern jeweils für ihr Kind. Es war ein toller Abend bei dem viele Gespräche untereinander stattfanden um sich noch besser kennenzulernen oder um Fragen über den Kita Alltag zu stellen. Es entstanden kreative Flaschen für die Kinder, die nun auf dem Weg zum Samichlaus sind. Der Samichlaus wird die Flaschen füllen und sie uns persönlich in die Kita bringen und uns mit weiteren Überraschungen beglücken.

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Sursee

Dezember 2017

Herrmann Deborah    

Feuerwehr 

  

Auf unserer Gruppe Grün ist Max der Feuerwehrmann von Anfang bis Ende November auf besuch. Er erzählt uns täglich spannende Geschichten aus seinem Arbeitsalltag, macht mit uns Aktivitäten rund ums Thema Feuerwehr und erlernt unseren Kindern ganz nebenbei, noch wichtige Verhaltensweisen im Notfall.

Gross und klein freuen sich täglich auf den gemeinsamen Einstieg mit Max, sind gespannt was er uns mitgebracht hat und nehmen aktiv bei den kreativen Aufgaben teil.

Zum Schluss des Projektes durften wir die Feuerwehrstation von Max in Aarau besuchen und konnten einiges vor Ort ausprobieren und lernen.

Nach diesem Erlebnisreichen Projekt, möchten viele Kinder später einmal bei der Feuerwehr arbeiten, oder zumindest einmal mit dem Schnellen- sirenenheulenden Auto fahren. ;-) 

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Aarau

Dezember 2017

Linda van der Bosch 

Spiel und Spass in der Turnhalle

 

Nach einem ausgewogenem Frühstück in der Kita, gingen wir rauf in unsere Garderobe und machten uns parat. Jeder durfte seinen Rucksack packen mit Trinkflasche und Turnkleider, dann machten wir uns auf den Weg in die Turnhalle. Auf dem Weg bewunderten die Kinder viele Blätter und spannende Insekten.

 

Glücklich und mit neuen Erfahrungen kamen wir in der Turnhalle an. Vor der Turnhalle zogen sich die Kinder an, und jeder durfte seine eigene Flasche aus dem Rucksack nehmen und in die Halle stellen. Voller Vorfreude und Energie sprangen alle in den Kreis. Wir machten kleine Aufwärmübungen und den Kita Boogie.

 

Aufgelockert und fit durften danach alle Kinder sich an die Turngeräte Stürzen. Eine grosse Auswahl erwarteten die Kinder, von Springturm und Fussball bis zu Mattenschifflies. Alle machten mit und hatten viel Spass am Turnen. Leider Wurde es Zeit zum Aufräumen, gemeinsam packten wir an. Danach trank noch jeder einen Schluck Wasser und zogen sich wider an.

 

Dann ging es los mit grossem Hunger auf den Rückweg in die Kita. Auf dem Weg nahm jedes Kind ein Herbst Blatt und durfte es mitnehmen. In der Kita gab es nach dem Abziehen ein feines und wohlverdientes Mittag Essen. 

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Emmenbrücke

November 2017

Alvarez Ilea  

Spass an Regentagen 

 

In letzter Zeit gab es viele Regentage, doch wir lassen uns vom Wetter nicht runterkriegen. Wir ziehen unsere Regenkleider und Gummistiefel an und los geht’s! Wer hat denn gesagt dass es draussen im Regen nicht Spass machen kann?

Trotz Regen, jedoch immer warm angezogen geniessen wir das Spielen und Austoben im Regen draussen. Wir können alles spielen was uns Spass macht. Fussball spielen, Schaukeln, Klettern und vieles mehr. Ohne diesen Regen könnten wir nicht in Regenpfützen hineinspringen, Steine in die Pfützen fallen lassen, und ausserdem könnten wir den Regenbogen nicht beobachten.

Danke Regen dass du immer wieder bei uns vorbeischaust. Als nächstes warten wir schon ganz gespannt auf den Schnee. Darauf freuen wir uns schon riesig.

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Schötz

November 2017

Catarina Costa    

Herbst basteln    

 

Am Donnerstagvormittag wünschten die Kinder eine Herbtsdeko zu basteln.

Nach kurzem entscheiden entschlossen die Kinder, dass sie einen Drachen malen und gestalten möchten.

Zur Vorbereitung gehörte dazu, dass auf dem Tisch Malunterlagen sind, die Farbstifte bereit gestellt sind und die Schnur mit dem Seidenpapier bereit steht. Die Kinder halfen aktiv mit den Tisch einzurichten und konnten es kaum erwarten zu starten mit dem basteln.

Alle Kinder erhielten ein Blatt Papier mit ihrer gewünschten Farbe und konnten ohne Hindernis ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Strich an Strich, einen bunten Kreis aus verschiedenen Farben und kreative Kritzeleien auf dem Blatt Papier kamen zum Vorschein und machten jedes Blatt zu einem einzigartigen Kunstwerk. Die Kinder waren aktiv am Ausmalen und tauschten untereinander die Farben aus und teilten sie miteinander.  Als die Kinder fertig gemalt hatten kam der Teil mit der Schnur dran. Damit der Drachen richtig Bunt aussieht, bekam er farbiges Seidenpapier an die Schnur, welches so angeknüpft, dass es aussah als wäre es eine Schleife. Nicht ganz so einfach einen Knopf in die Schnur zu machen und das Seidenpapier in der Mitte drin zu haben. Dies brauchte etwas Unterstützung und eine helfende Hand von den Betreuerinnen. Mit einer dritten Hand mehr die Halten konnte ging es den Kindern viel einfacher den Knopf zu machen. So hatten wir nach einigen Minuten eine Schnur mit vielen bunten Schleifen. Nun musste diese nur noch befestigt werden am Drachen und schon fertig war er.

Nun können die Kinder den Drachen mit nach Hause nehmen und in ihrem Zimmer an der Wandplatzieren.

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Ruswil

November 2017

Regula Hügi 

Turnstunde 

 

Jupiiiii, wir gehen Turnen. Wir haben die Möglichkeit, jeden Mittwochnachmittag die Turnhalle zu nutzen und den Kindern ein weiteres Angebot zu bieten. Es ist uns wichtig, dass die Turnstunde strukturiert und geplant abläuft. Jede Turnstunde wird von einer Betreuerin geplant, vorbereitet und durchgeführt. Somit können wir die Zeit im Turnen optimal nützen und den Kindern tolle Aktivitäten, Spiele und Parcours anbieten. Heute Nachmittag waren Parcours für Gross und Klein geplant. Wir stellten ihnen Elemente für das Gleichgewicht, für die Ausdauer und die Koordination zur Verfügung. Über den Körper und die Bewegung, setzen sich Kinder mit ihrer Umwelt auseinander, lernen sich selbst einzuschätzen und gewinnen Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. Wenn Kinder sich bewegen, heißt das, mit Neugier und Entdeckungsdrang auf Entdeckungsreise zu gehen. Bedeutende Erfahrungsbereiche werden angesprochen, wenn Kinder mit dem eigenen Körper, mit Materialien und mit anderen Kindern die Welt erkunden. Es ist uns wichtig, die Grobmotorik zu fördern, die Sinne anzuregen, die Gemeinschaft zu stärken und die Freude an der Bewegung vorzuleben. Nach der Turnstunde stärkten wir uns mit einem ausgewogenen und gesundem Z`vieri. Somit marschieren wir wieder gemeinsam zurück in die Krippe und freuen uns schon riesig auf das nächste Mal.

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Sins 1

Oktober 2017

Angie Koch 

Herbstnachmittag    

 

„Jetzt falled d’Blätter weder, de Sommer esch verbii. Ond d’Schwälbli flüged alli fort mer wössed ned wohii. Tschau tschau du schöne Sommer du söttisch no ned go. Wennd öbers Johr denn weder chonsch, denn semmer alli froh…Juheee“

 

Doch nun machen wir zuerst mal das Beste aus den goldenen Herbsttagen.

Nach dem Mittagsschlaf machten wir uns auf den Weg dorthin , wo die farbigen Blätter am bezaubersten tanzen.

Dort angekommen staunten wir nicht schlecht als wir den Mann mit dem lauten Laubbläser sahen. Seine baldige Pause nutzten wir um die restlichen Blätter herum zu wirbeln.

Rote, grüne, gelbe und orange für jeden war was dabei.

Mit Blättern in den Haaren, Jacken und Pullovers machten wir dann unser Zvieri bereit. Die Maroni waren noch warm und der Süssmost vom nahe gelegenen Bauernhof war lecker wie nirgends sonst. Die ersten saftigen Manderinli in diesem Jahr rundeten das Herbstzvieri ab. Gestärkt und zufrieden, über so einen tollen goldigen Nachmittag, marschierten wir wieder zurück in die Kita.

 

Manchmal sind es kleine Dinge die einen Kitatag unbezahlbar machen.

Wir wünschen euch schöne, farbige und sonnige Herbsttage und einen guten Start in den Winter.

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Luzern Maihof

Oktober 2017

Angela Martin 

Projekt „Wertloses Material“

 

Zurzeit spielen die Kinder in Kriens nicht mehr mit Spielsachen – wir führen ein Projekt mit wertlosem Material durch. Im Kreis durften die Kinder gemeinsam entscheiden, welche Spielsachen sie ersetzen möchten. Nun sind alle Spielsachen für zwei Wochen weg.

Jede Kartonrolle, jede Dose, jeder Korken und jede Kartonschachtel wird verwendet, um den Kindern ein ganz neues Spielerlebnis zu bieten!

Die Toilettenpapierrolle wird zum Fernrohr, Kartonschachteln mithilfe eines Klebebandes zum Tier und eine „Kügelibahn“ haben wir auch gebastelt. Die Kinder haben Spass daran, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und vermissen die Spielsachen überhaupt nicht.

Heute haben wir etwas Spezielles gemacht: Dosenwerfen 😊

Nacheinander durften die Kinder alle Dosen umwerfen. Sie hatten einen Riesenspass beim Werfen sowie beim Zuschauen.

 

small Foot AG - Die Kinderkrippe / Sins 2

Oktober 2017

Stokmaier Michelle  

small Foot bei 

facebook